Diese Website setzt nur Cookies ein, die für die barrierearme Darstellung notwendig sind.

verstanden
 
23.09.2021

Weiterentwicklung von Teilhabemöglichkeiten

Bild: GWO Bildunterschrift: Katrin Langensiepen (Mitte) beim Besuch im Café Kurswechsel

Im Frühjahr 2021 hat das EU-Parlament beschlossen, das die Verwirklichung der Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf unter Berücksichtigung der UN-Behindertenrechtskonvention in den Mitgliedsstaaten verbessert werden muss. Nun war die Berichterstatterin, die Europaabgeordnete Katrin Langensiepen (Grüne) auf Einladung der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. (GWO) im Café Kurswechsel zu Gast.

Gemeinsam besuchten Susanne Menge (Mitglied des niedersächsischen Landtags, Grüne) und Katrin Langensiepen in Begleitung von Daniel Fuhrhop (Oberbürgermeisterkandidat, parteilos) und Andrea Hufeland (Stadträtin, Grüne) das Café Kurswechsel in der VHS Oldenburg. Der Austausch drehte sich dabei um die Kernfrage, was das in der Entschließung beschriebene Auslaufen der Werkstätten für Menschen mit Behinderung bedeutet.

01.09.2021

Neues Programm Kunst im Quartier

Das Team des Projekts "Kunst im Quartier" öffnet die Tore zum Herbst-/Wintersemester.
Sie können das aktuelle Programm hier runterladen.

 

 

Es ist unbedingt notwendig sich zu jedem Treffen anzumelden. Die Personenzahl ist begrenzt, damit Abstandsregelungen eingehalten werden können.

20.08.2021

Laschet für Weiterentwicklung und Bestand der Werkstätten

Armin Laschet (von links), Stephan Albani, Andreas Gögel (VHS) und Gerhard Wessels (Gemeinnützige Werkstätten) beim Austausch über die Zukunft der Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung. Foto: Piet Meyer

Bei seinem Besuch in Oldenburg tauschte sich CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet mit GWO Vorstand Gerhard Wessels zum Thema Zukunft der Teilhabe für Menschen mit Behinderungen aus. Dabei erteilte Laschet der Forderung nach einer Abschaffung von Werkstätten für Menschen mit Behinderung eine klare Absage. Inklusion wird nicht dadurch erreicht, wenn Einrichtungen wie die Werkstätten, die für ihn einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderungen leisten, abgeschafft werden. Dieser Position pflichtet Gerhard Wessels mit Blick auf die unterschiedlichen und teils besonderen Bedarfe von Menschen mit Behinderung bei: „Es gibt Menschen, für die die Werkstätten eine große Chance sind.“ Laschet und Wessels waren sich einig das Inklusion vielmehr durch die Weiterentwicklung der bisherigen Angebote in der Praxis zu realisieren ist.

Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  
 

Übersicht

 
Arbeit, Teilhabe, Gemeinnützige Werkstätten, Inklusion, Erster Arbeitsmarkt