Diese Website setzt nur Cookies ein, die für die barrierearme Darstellung notwendig sind.

verstanden
 
22.09.2020

Stadtradeln 2020

Foto: EWE AG

Spende für das dritte Etappenziel

Das STADTRADELN ist in Oldenburg längst kein unbekannter Wettbewerb mehr. Innerhalb von drei Wochen werden innerhalb einer Kommune Kilometer gesammelt, die mit dem Fahrrad zurückgelegt werden – egal ob beruflich oder privat. Diese werden anhand einer Route dargestellt, die es zu abzufahren gilt. In diesem Jahr geht es in fünf Etappen von Oldenburg nach Machatschkala, von Machatschkala nach Quingdao, von Quingdao nach Mateh Asher, von Mateh Asher nach Buffalo City und von Buffalo City wieder zurück nach Oldenburg.

Unter dem Motto „Gute Taten bewegen“ erradeln alle Teilnehmenden bei Erreichen der Etappen zu den Oldenburger Partnerstädten eine Spende für eine gemeinnützige Organisation.

Am Dienstag, 22. September überreichte Marion Rövekamp, Vorstand EWE Aktiengesellschaft, den Scheck für das Erreichen des dritten Etappenziels an die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg.

Vielen Dank an die EWE für diese großzügige Spende und natürlich auch an alle Radlerinnen und Radler für die erradelten Kilometer und diesen wundervollen Beitrag zum Umweltschutz.

Mittels dieser Spende wird, passend zum Thema "Gute Taten bewegen", ein Tandemfahrrad für den Wohnbereich angeschafft.

21.09.20

Neues Programm Kunst im Quartier

 

 

Das Team des Projekts "Kunst im Quartier" öffnet die Tore zum Herbst-/Wintersemester.
Sie können das aktuelle Programm hier runterladen.

 

 

Es ist unbedingt notwendig sich zu jedem Treffen anzumelden. Die Personenzahl ist begrenzt, damit Abstandsregelungen eingehalten werden können.

17.09.2020

Über das Praktikum zur Festanstellung im Gartenbau

Fotonachweis: Heiko Poppen, OOWV Bildunterschrift: Aus betrieblichen Ausbildungsphasen werden feste Anstellungen (von links): Kevin Kaufmann (Werker im Garten- und Landschaftsbau), Lasse Ulbrich (Werker im Garten- und Landschaftsbau), Carsten Schumacher (Werker im Garten- und Landschaftsbau), Jan-Hendrik Schnieder (Werker im Garten- und Landschaftsbau), Michael Hass (Firmenleiter Stadt.Land.Grün GmbH), Dirk Orth (Ausbilder „aqua“), René Bruns (Betriebsleiter Stadt.Land.Grün GmbH Wardenburg), Samuel Sklomeit (Werker im Garten- und Landschaftsbau) Wolfgang Hündling („aqua“-Bereichsleitung Bildung und Qualitätsmanagement). Es fehlen: Dennis Voigt (Werker im Garten- und Landschaftsbau) und Tyll Köhler (Werker im Garten- und Landschaftsbau).

Die Stadt. Land. Grün GmbH und Gemeinnützige Werkstätten e.V. schließen Kooperationsvertrag


Brake/Wardenburg/Oldenburg. Die Zusammenarbeit funktioniert schon seit vier Jahren – nun haben die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. und ihre Tochtergesellschaft Teilhabe Arbeit und Bildung gGmbH sowie die Stadt.Land.Grün GmbH (Landschaftsbau und Grüngestaltung) aus Brake auch offiziell einen Kooperationsvertrag geschlossen. Darin wird die grundsätzliche Bereitschaft geregelt, gemeinsam die Perspektiven der Auszubildenden zum Werker im Gartenbau zu optimieren.

Hierbei bietet die Stadt.Land.Grün GmbH den jungen Menschen die Möglichkeit, betriebliche Ausbildungsphasen in diesem Unternehmen zu absolvieren. „Sie bleiben dann vielfach einen Monat bei uns oder auch länger“, berichtet Firmenleiter Michael Hass. Aus diesem gegenseitigen Kennenlernen kann mehr werden: Sieben von ihnen haben heute eine Festanstellung bei der Stadt.Land.Grün GmbH. „Der Kooperationsvertrag ist eine logische Folge aus dem, was wir ohnehin schon gemeinsam umsetzen“, sagt Michael Hass.

Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  
 

Übersicht

 
Arbeit, Teilhabe, Gemeinnützige Werkstätten, Inklusion, Erster Arbeitsmarkt